element
 

Ärztekammerwahl 2017: Zu den Ideen unserer Mitbewerber

IGNÄ – Interessensgemeinschaft Niedergelassene Ärzteignae

Die IGNÄ räumt auf. In den Farben der Habsburger Gold-Schwarz kommt auf der medial zugegeben gut aufbereiteten Homepage momentan alles daher, was ansatzweise die Niederlassung betreffen könnte.

Intern hat man den Obmann ausgewechselt, und den Macher von styriamed.net, Christoph Schweighofer, in einer Art und Weise abgesägt, die man nur aus Kernorganisationen der ÖVP kennt.

Mit vielen Aussendungen und Erklärungen erklärt der Fachversorger Dizzi Bayer, dass er die Wende ist. Der Rest der Fraktion stößt natürlich ins gleiche Horn.

In der letzten Ausgabe des „Lautsprechers“ besteht aber im Wesentlichen aus nichts anderem, als uralte Forderungen der AKTION FREIER ARZT abzuschreiben.

Anstellung Arzt bei Arzt: die Forderung ist so alt, wie die AKTION FREIER ARZT selbst. Er hat es noch nicht einmal die Mutterfraktion IGNÄ gegeben, als sie erstmals artikuliert wurde!

Kassenabschluss: der GKK Abschluss 2016 ist der beste seit Jahren. Die äußerst rigide und unbewegliche Haltung des Verhandlungspartners, der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse, ist der Hauptgrund dafür. Es stellt sich die Frage, wie die Vertreterinnen und Vertreter der IGNÄ entschlossene Kassenverhandlungen führen wollen, wenn sich das Gegenüber seit Jahren nicht bewegt.

Monatsabrechnung: hätten wir ein Copyright darauf, müsste die IGNÄ Lizenzgebühren dafür zahlen! Auch hier wird wiederum abgeschrieben, weil eine Änderung des Systems dringend notwendig ist, man aber selbst keine eigenen Ideen mehr hat.

Honorare: die Forderung nach wirtschaftlichen Honoraren ist auch nichts Neues und zur Abwechslung wieder einmal bei uns abgeschrieben!

Wahlarztrückersatz: warum schreiben Dizzi Bayer und Alexander Moussa plötzlich, dass nur 80 % rückersetzt werden sollen, wo sie doch mit den Wahlärzten so einig waren, dass der Rückersatz vollständig sein müsse?

IGNÄ: die Wahl für die Wende. So ist zumindestens der Slogan. Die Frage ist nur, ob die Wende Gelb-Schwarz ist.

 

Die AKTION FREIER ARZT hat all diese Themen vorgedacht!

Deswegen am 6.4.2017: Aktion Freier Arzt - Liste 3

Der Beruf Arzt muss frei bleiben!

 
space
element